Dareda

Ilembula

Matema

Ilembula  
2013
Das Ilembula Lutheran Hospital ist mit 317 Betten eines von vier Krankenhäusern in der Iringaregion.
Es wird in Kooperation zwischen dem Staat und der Evangelical Lutheran Church of Tanzania (ELCT) betrieben.
Die mangelhafte Unterstützung duch das staatliche Gesundheitssystem ist auch hier offensichtlich, allerdings ist die Ausstattung besser als in Matema.
Aber auch hier im Op liegt auf einem funktionslosen westlichen Narkosegerät das unvermeidliche Penlon-System und der Überwachungsmonitor ist ebenfalls defekt.
Im Medikamentenschrank findet sich im wesentlichen nur Ketamin, Thiopental, Succinyl und Xylocain 2%.
Das Krankenhaus wird seit vielen Jahren aus Finnland und Schweden unterstützt. Jährlich hospitieren hier Ärzte, Krankenschwestern und Hebammen aus diesen Ländern.
Wir führten einige wenige kleinere Eingriffe durch; mehr war wegen der fehlenden Patientenvorauswahl und der technischen und personellen Gegebenheiten nicht möglich.
Zusammenfassend waren es für mich spannende und mit vielfältigen Eindrücken gefüllte Tage.
Ich weiß jetzt besser als vorher, was wirklich gebraucht wird und kann mich für das nächste Mal darauf einstellen.